Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BFH  - VI R 37/04 Verfahrensverlauf - Status: erledigt

Gesetze: EStG § 8 Abs 2, EStG § 6 Abs 1 Nr 4 S 2, EStG § 3 Nr 45, EStG § 19 Abs 1 Nr 1, LStR Abschn 31 Abs 9 Nr 1 S 6

Rechtsfrage

Gehören zur Bemessungsgrundlage bei der Berechnung des geldwerten Vorteils für die private Nutzung eines Firmenfahrzeugs durch den Arbeitnehmer nach der 1 v.H.-Regelung auch die Anschaffungskosten eines in das Fahrzeug werksseitig eingebauten Navigationsgeräts oder handelt es sich bei der Anlage um ein Telekommunikationsgerät i.S. des § 3 Nr. 16 Telekommunikationsgesetz, dessen Überlassung durch den Arbeitgeber gemäß § 3 Nr. 45 EStG nicht der Einkommensteuer unterliegt? - Ist das Gerät wegen der fehlenden selbständigen Nutzbarkeit ein wesentlicher Bestandteil des Autos i.S. des § 93 BGB?

1 v.H.-Regelung; Kommunikationsgerät; Navigationsgerät; PKW-Überlassung; Sachbezug; Sonderausstattung

Fundstelle(n):
QAAAC-26212

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Verfahrensverlauf | BFH - VI R 37/04 - erledigt.

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Kiehl Büroberufe
Kiehl Die Steuerfachangestellten Plus
NWB Lohn, Deklaration & Buchhaltung