Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 48 vom Seite 3507

Wenn der Berater Steuererklärungen seiner Mandanten verspätet abgibt ...

... sind Verzug und Schadensersatzforderungen keine automatischen Folgen: OLG Hamm 25 U 17/18

Hans-Günther Gilgan

Eine für [i]Zu Beratungs- und Belehrungspflichten des StB Gilgan, NWB 18/2015 S. 1337 Steuerberater lesenswerte und positive Entscheidung hat das , NWB KAAAH-34792) getroffen. In der Sache ging es darum, ob eine zum Schadensersatz führende Pflichtverletzung eines Gesellschafters/eines Mitarbeiters einer Steuerberatungsgesellschaft darin lag, dass sie dem zuständigen Finanzamt die Steuererklärungen eines Mandanten erst nach Ablauf der Abgabefrist eingereicht hatten.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Leistungsverzug im Mandatsverhältnis

Dem Steuerberater erwachsen aus dem Mandatsverhältnis Pflichten, deren verzögerte Erfüllung zum Leistungsverzug und zu Schadensersatzansprüchen führen können.

1. Mandatsverhältnis

[i]Erteiltes Mandat bestimmt Aufgaben des SteuerberatersWelche Aufgaben der Steuerberater zu erfüllen hat, richtet sich nach Inhalt und Umfang des erteilten Mandats. Die Einkommensteuererklärung(en) für ein oder mehrere Veranlagungsjahre zu erstellen, ist eine klassische, im Rahmen eines (allgemeinen) Mandats von einem Steuerberater geschuldete Verpflichtung. I. d. R. wird der Steuerberater auch mit der Abgabe der Steuererklärung beauftragt sein.

[i]Erstellung der ESt- Erklärung nacheinander jahrgangsweiseDabei handelt ein Berater pflichtgemäß, wenn er die Einko...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Wenn der Berater Steuererklärungen seiner Mandanten verspätet abgibt ... - ... sind Verzug und Schadensersatzforderungen keine automatischen Folgen: OLG Hamm 25 U 17/18

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.