Dokumentvorschau

Was ändert sich 2015?

RENO Nr. 1 vom Seite 16
Rechtsfachwirtin Silke Umland; Drochtersen

Das Jahr 2015 hat gerade erst begonnen und bringt doch schon einige gesetzliche Neuheiten mit sich. Mindestlohn- und Pflegestärkungsgesetz sowie Erhöhung der Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind nur einige der Änderungen, die im neuen Jahr auf uns zukommen.

Das Pflegestärkungsgesetz

Laut Auskunft des Bundesministeriums für Gesundheit werden etwa zwei Drittel der zurzeit 2,5 Mio. Pflegebedürftigen zu Hause versorgt. In den meisten Fällen übernehmen Angehörige diese Aufgaben und erhalten durch fachkundige Pflegekräfte und verschiedene Betreuungs- und Entlastungsangebote Unterstützung. Dennoch geraten viele Pflegende durch die Kombination Familie, Pflege und Beruf an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Durch das am in Kraft getretene Pflegestärkungsgesetz (PSG) sollen pflegende Familienmitglieder mehr Hilfe bekommen.

Leistungsverbesserung

Für mehr und verbesserte Leistungen in der Pflege von Angehörigen stehen 2,4 Milliarden € zur Verfügung. Allein 500 Mio. € sollen in zusätzliche Betreuungskräfte investiert werden. Zurzeit arbeiten rund 950.000 Arbeitnehmerin Pflegediensten und -heimen. Sie werden von etwa 25.000 Betreuungskräft...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden