Dokumentvorschau

Überblick Strafrecht, Teil 2

RENO Nr. 1 vom Seite 2
Rechtsanwaltsfachangestellter Christian Noe B.A.; Leipzig

Auszubildende und Kanzleimitarbeiter kommen mit strafrechtlicher Materie in Kontakt, wenn Akten zur Einsichtnahme eingehen oder mit Mandanten eine Hauptverhandlung vorbereitet wird. In diesem zweiten Teil der Reihe werden wichtige Grundsätze und Begriffe sowie Straftaten und Strafmaße erläutert. Die sogenannten Tatbestände spielen dabei eine besondere Rolle, was am Beispiel des § 238 StGB (Stalking-Paragraph) erklärt wird.

Ablauf eines Strafverfahrens

Die Skizze im ersten Teil der Reihe () hat den Verlauf von der Eröffnung eines Vorverfahrens bis zum Beginn des Hauptverfahrens dargestellt. Die Unterscheidung der drei Verfahrensebenen ist für das Verständnis wichtig, der Gesetzgeber arbeitet hier auch mit den Begriffen Zwischen- und Hauptverfahren. Dies ist für Auszubildende mitunter verwirrend, da im Zwischenverfahren lediglich eine „Überprüfung“ des Gerichts stattfindet, ob es überhaupt zu einer Hauptverhandlung kommt. In Klausuren und der Abschlussprüfung sind daher folgende drei Verfahren zu unterscheiden:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Vorverfahren
(auch: Ermittlungsverfahren)
Einleitung durch die Staatsanwaltschaft.
 
Zwischenverfahren
Anklageerhebung der Staatsanwaltsc...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden