Dokumentvorschau

Prüfungscheck: Kalkulatorische und bilanzielle Abschreibungen

IK Nr. 12 vom Seite 16
Dipl.-Hdl. Gerhard Clemenz; Erlangen und Dipl.-Hdl. Alexander Strasser; Vach

In unserer Serie Prüfungscheck stellen wir Ihnen im zweimonatigen Zyklus typische Themengebiete vor, die in den Abschlussprüfungen der Industriekaufleute immer wieder auftauchen und auf die Sie sich deshalb gut vorbereiten sollten. Diesmal geht es um die tatsächliche Wertminderung von Anlagegütern, die durch den Ansatz von kalkulatorischen Abschreibungen im Rahmen der Kosten- und Leistungsrechnung erfasst wird.

Ausgangssituation

Sie sind kaufmännischer Mitarbeiter im Rechnungswesen der Müller & Sohn Werkzeugfabrik KG in Nürnberg. Ihr Unternehmen beschafft gemäß Eingangsrechnung 987654 (Beleg 1) eine neue Rotationsstanzmaschine von der Hannoverschen Metallwerke AG. Eine notwendige Halterung im Wert von 200,00 € wird in Eigenleistung selbst hergestellt. Zudem liegt Ihnen das Anlagen-Datenblatt 12345 (Beleg 2) vor.


Tabelle in neuem Fenster öffnen
   Rechnungsnummer 987654
Datum
 
 
Gesamtpreis
 
   Rotationsstanzmaschine AS 06091948 einschließlich Zubehörteile
27.541,50 €
 
+ Montage und Einweisung, pauschal
800,00 €
 
+ Transport- und Versicherungskosten, pauschal
520,00 €
 
 
28.861,50 €
 
 
+ 19 % Umsatzsteuer
5.483,69 €
 
 
Rechnungsbetrag
34.345,19 €
Die Leistung wurde am

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

IK - Die Industriekaufleute

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden