Dokumentvorschau

Buchführung – Grundkenntnisse für ReNos: Rechtsanwaltsrechnung

RENO Nr. 5 vom Seite 11
Rechtsanwalt Markus Zorn; Ludwigshafen a. Rh.

In den ersten beiden Teilen dieses Beitrags wurden Grundkenntnisse der Buchführung und Grundkenntnisse zum Bilden von Buchungsätzen vermittelt. Hierbei wurde auf den Grundsatz hingewiesen, dass jede Ausgabe zu belegen ist. Ebenso nachvollziehbar muss der Rechtsanwalt seine eigenen Einnahmen dokumentieren. Dies geschieht durch Kontoauszüge bzw. das Kassenbuch und die Honorarrechnungen. Diese haben formale Voraussetzungen zu erfüllen, die der vorliegende Artikel näher darstellen möchte.

Die formellen Anforderungen an eine Rechtsanwaltsrechnung

Der Rechtsanwalt ist berufsrechtlich grundsätzlich verpflichtet, eine Vergütung für seine Tätigkeit zu verlangen. Darüber hinaus ist er verpflichtet, eine Rechnung zu erstellen.

Steuerrechtlich ergibt sich dies aus § 14 UStG. In berufsrechtlicher Hinsicht bestimmt § 10 RVG, dass der Rechtsanwalt seine Vergütung nur fordern kann, wenn er dem Auftraggeber eine Berechnung zur Verfügung stellt, aus der sich die Gebühren, Auslagen und geleisteten Vorschusszahlungen ersehen lassen.

Aus den steuerrechtlichen und den berufsrechtlichen Vorschriften ergeben sich somit die formalen Voraussetzungen an eine Rechtsanwaltsrechnung.

Die erforderl...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden