Dokumentvorschau

Aktuelle Rechtsprechung für die Praxis

RENO Nr. 9 vom 10.09.2015 Seite 10
Rechtsfachwirtin Silke Umland; Drochtersen

An dieser Stelle finden Sie regelmäßig aktuelle Entscheidungen der oberen Gerichte, die für Ihre tägliche Arbeit von Nutzen sein können.

Entscheidung Beratungshilfeantrag

Die Antragstellerin möchte gegen einen ablehnenden Bescheid der gesetzlichen Rentenversicherung Widerspruch einlegen. Sie beantragt beim Amtsgericht Beratungshilfe für die Beauftragung eines Rechtsanwalts. Der zuständige Rechtspfleger weist sie mündlich darauf hin, dass sie Widerspruch direkt beim Rentenversicherungsträger einlegen oder sich an die im Bescheid genannte Auskunfts- und Beratungsstelle der Rentenversicherung wenden kann. Die Antragstellerin erhält weder einen Berechtigungsschein noch einen den Antrag abweisenden förmlichen Bescheid. Ihre Erinnerung – und hilfsweise Beschwerde – wird zurückgewiesen, da Beratungshilfe nicht abgelehnt, sondern durch die Hinweise des Rechtspflegers gewährt wurde. Diese Verfahrensweise ist nicht korrekt, entscheidet das BVerfG.

Eigener Leitsatz: Trägt der Rechtsuchende ausreichend vor, dass ein angestrebtes Widerspruchsverfahren tatsächliche und rechtliche Fragen aufwirft, für deren Klärung a...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden