Dokumentvorschau

Editorial

RENO Nr. 10 vom 10.10.2015 Seite 1
Bärbel Panhorst

Liebe Leserin, lieber Leser,

wer von Ihnen kennt sie nicht, die Reibungen im Kanzleialltag, die durch organisatorische Probleme entstehen? Überall, wo Menschen zusammen arbeiten, müssen Aufgaben bestmöglich verteilt werden, um einen störungsfreien Ablauf zu gewährleisten. Auch in der neuen ReNoPat-Ausbildungsverordnung ist die Geschäftsprozessorientierung ein Schwerpunktthema. Rainer Breit beleuchtet in seinem Beitrag die grundsätzlichen Aspekte betrieblicher Organisation und die Geschäftsprozesse in der Kanzlei.

Kanzleimitarbeiter stehen nicht nur regemäßig mit Gerichten und Behörden, sondern auch mit Rechtschutzversicherern in Kontakt. Es sind Wartefristen zu beachten, der Kostenschutz für die konkrete juristische Beratung ist zu klären, Deckungszusagen müssen eingeholt werden etc. Der Beitrag von Christian Noe stellt dieses komplexe Feld ausführlich dar und ergänzt es durch ein kleines „Rechtsschutz-Lexikon“ mit wichtigen Begriffen.

Im Beitrag von Ursula Hoffmann geht es um die Abrechnung der im sozialrechtlichen Verfahren entstehenden Rechtsanwaltsgebühren. Es wird zunächst die Zuständigkeit der Sozialgerichte und danach kurz das außergerichtliche u...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

RENO - Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden