Dokumentvorschau

Schwangerschaft und Geburt (Lernfeld 8)

MFA Nr. 10 vom Seite 10
Marisa Di Biase; Fürth

Voraussetzung für eine Schwangerschaft ist die Befruchtung der Eizelle durch ein Spermium. Die Spermien wandern von der Scheide durch die Gebärmutter zu den Eileitern, wo dann die Befruchtung der Eizelle stattfindet. Die befruchtete Eizelle gelangt von dort aus in die Gebärmutter und nistet sich in die Uterusschleimhaut ein. Zwischen dem 5. und 10. Tag nach der Befruchtung findet die Einnistung (Nidation) statt.

Schwangerschaft

Normalerweise dauert eine Schwangerschaft 280 Tage, das sind 40 Schwangerschaftswochen. Der voraussichtliche Geburtstermin wird nach der Regel von Franz Naegele berechnet:

Erster Tag der letzten Menstruation


Tabelle in neuem Fenster öffnen
-
3 Monate
+
7 Tage
+
1 Jahr
=
Geburtstermin

Schwangerschaftszeichen

Es werden unsichere von sicheren Schwangerschafts­zeichen unterschieden.

Unsichere Schwangerschaftszeichen:

  • Ausbleiben der Regelblutung

  • morgendliches Erbrechen/morgendliche Übelkeit.

Sichere Schwangerschaftszeichen:

  • Nachweis von HCG (humanes Choriongonadotropin) im Urin bzw. im Blut

  • sonografischer Nachweis des Fötus

  • Nachweis kindlicher Herztöne.

Schwangerschaftsverlauf

Die Schwangerschaft wird in drei Trimena (Singular: Trimenon, Plural: Trimena) eingeteilt:

  • Erstes Trimenon (1. bis 12. Schwangerschaftswoche =...

Schalten Sie jetzt das Produkt frei und lesen Sie weiter

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren