Dokumentvorschau

Die erfolgreiche Gehaltsverhandlung

MFA Nr. 1 vom 15.01.2020 Seite 17
Birgit Nagel; Neustadt

Im Vorstellungsgespräch, aber auch nach einigen Jahren der Mitarbeit in der Praxis steht für viele Medizinische Fachangestellte früher oder später ein Gehaltsgespräch an. Einerseits möchte jeder Mitarbeiter natürlich ein möglichst hohes Gehalt bekommen, andererseits besteht im Gespräch mit dem Chef immer wieder Unsicherheit über die Höhe des individuell angemessenen Gehalts. Mit der richtigen Vorgehensweise gelingt es meist, diese Situation souverän zu meistern und eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Gespräch vorbereiten

Überlegen Sie vor dem Gespräch zunächst, welches „Wunschgehalt“ Sie erreichen möchten. Die wichtigsten Einflussfaktoren auf das Gehalt sind in den meisten Fällen Ihre Ausbildung, Ihre Berufserfahrung, eventuelle Zusatzqualifikationen sowie der Standort und die Größe der Praxis. Prüfen Sie daher zunächst die Höhe der regional üblichen Gehälter. Wenn Sie im Internet den Suchbegriff „Gehalt MFA“ in Verbindung mit dem jeweiligen Bundesland eingeben, erfahren Sie, welche Gehälter regional üblich sind. Ihr persönliches Gehalt kann allerdings über diesen Beträgen liegen, wenn Sie über spezielle Kenntnisse verfügen oder auf besondere Leistungen verweisen könne...

Schalten Sie jetzt das Produkt frei und lesen Sie weiter

notification message Rückgängig machen