Dokumentvorschau

Wie eine Erkältung den Alltag durcheinanderwirbelt

MFA Nr. 7 vom 15.07.2020 Seite 2
Studiendirektor a. D. Notfallsanitäter Thomas Sörensen; Welmbüttel und Heidi Reimers, Ausbilderin bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein; Timmaspe

Fenja Johannsen arbeitet seit sechs Jahren in einer allgemeinärztlichen Praxis. Die erste Zeit nach ihrer Abschlussprüfung ist schnell vergangen. Sie hat ihre Ausbildung in einer Praxis für Urologie absolviert und musste sich zunächst intensiv in die allgemeinärztlichen Abrechnungsziffern einarbeiten. Zudem wurde die junge Frau in der neuen Praxis mit einer umfangreichen EDV-Anlage konfrontiert, die alles bisher Erlernte in den Schatten stellte.

Aufgabe der Praxisanleiterin

Seit zwei Jahren beschäftigt sich Frau Johannsen erneut mit der Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten – jetzt aus der Sicht der Anleiterin und Mentorin – denn eine neue Auszubildende musste in die Praxisroutine eingearbeitet werden. Dabei stellten sich ihr einige Fragen: Wie soll der schriftliche Tätigkeitsnachweis geführt werden? Wie viele Stunden darf eine 17-jährige Auszubildende in der Woche arbeiten? Welche Funktion nimmt die Berufsschule ein? Natürlich war es für sie auch interessant, wie andere Praxen ihre Ausbildung strukturieren.

Der Chef bat die inzwischen erfahrene Medizinische Fachangestellte, die junge Kollegin verantwortlich zu betreuen. Fenja Johannsen nimmt diese Aufgabe sehr ernst, da sie w...

Schalten Sie jetzt das Produkt frei und lesen Sie weiter

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren