Dokumentvorschau

Grundfragen der Buchführung (II)

IK Nr. 10 vom Seite 17
Dipl.-Hdl. Alexander Strasser; Vach

Gerade zu Beginn ihrer Ausbildung werden angehende Industriekaufleute im Rechnungswesen mit vielen neuen Sachverhalten konfrontiert. Die Begriffe Buchhaltung und Buchführung werden z. B. häufig synonym verwendet. Sie sind jedoch nicht gleichbedeutend. Bei der Buchhaltung handelt es sich um eine Organisationseinheit im Unternehmen, die für die Buchführung zuständig ist. Bei der Buchführung dagegen handelt es sich um die Tätigkeit selbst. Ihre Hauptaufgabe ist die ordnungsgemäße Dokumentation aller Geschäftsvorfälle. Anhand von konkreten Fragestellungen wollen wir uns in einem zweiteiligen Beitrag mit wichtigen Grundlagenthemen beschäftigen.

Wie ist eine Bilanz aufgebaut?

  • Jeder Kaufmann muss aufgrund gesetzlicher Bestimmungen eine kurz gefasste Übersicht erstellen, die es einem sachverständigen Dritten ermöglicht, „auf einem Blick“ das Verhältnis zwischen Vermögen und Schulden des Unternehmens zu erkennen. Eine solche Übersicht in Kontenform ist die Bilanz.

  • Die Bilanz enthält auf der linken Seite die Vermögenswerte (Anlage- und Umlaufvermögen), auf der rechten Seite die Schulden (Verbindlichkeiten bzw. Fremdkapital) und das Eigenkapital (Reinvermögen).

  • Beide Seiten der Bilanz (italienisc...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte um weiterzulesen!

IK - Die Industriekaufleute

Haben Sie einen Freischaltcode?

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden