IAS 1 10

Abschluss

Vollständiger Abschluss

10 [1]

Ein vollständiger Abschluss besteht aus:

(a)

einer Bilanz zum Abschlussstichtag;

(b)

einer Darstellung von Gewinn oder Verlust und sonstigem Ergebnis („Gesamtergebnisrechnung“) für die Periode;

(c)

einer Eigenkapitalveränderungsrechnung für die Periode;

(d)

einer Kapitalflussrechnung für die Periode;

(e)

dem Anhang, der eine zusammenfassende Darstellung der wesentlichen Rechnungslegungsmethoden und sonstige Erläuterungen enthält;

(ea)

Vergleichsinformationen hinsichtlich der vorangegangenen Periode, so wie in den Paragraphen 38 und 38A spezifiziert; und

(f)

einer Bilanz zu Beginn der vorangegangenen Periode, wenn ein Unternehmen eine Rechnungslegungsmethode rückwirkend anwendet oder Posten im Abschluss rückwirkend anpasst oder Posten im Abschluss rückwirkend gemäß den Paragraphen 40A-40D umgliedert.

Ein Unternehmen kann für diese Bestandteile andere Bezeichnungen als die in diesem Standard vorgesehenen Begriffe verwenden. So kann ein Unternehmen beispielsweise die Bezeichnung „Gesamtergebnisrechnung“ anstatt „Darstellung von Gewinn oder Verlust und sonstigem Ergebnis“ verwenden.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
DAAAD-01870

1Anm. d. Red.: Paragraph 10 i. d. F. der VO v. 18. 12. 2015 (ABl EU Nr. L 333 S. 97) mit Wirkung v. 22. 12. 2015. Zur Anwendung siehe Paragraph 139P.

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren